Read e-book online Bildgebung in der Onkologie. Diagnostik und Bewertung – Das PDF

By H. Hricak, J. Husband, D.M. Panicek, Unter Mitarbeit von and D. Dinter (Auth.)

ISBN-10: 1416032517

ISBN-13: 9781416032519

ISBN-10: 343723045X

ISBN-13: 9783437230455

Show description

Read Online or Download Bildgebung in der Onkologie. Diagnostik und Bewertung – Das Wesentliche für das Konsil PDF

Best german_12 books

Download e-book for kindle: Psychiatrie in der Krankenpflegeausbildung by Dr. med. Albert Diefenbacher, PD Dr. med. Hans-Peter Volz,

Ärzte und Pflegende beschreiben in diesem Buch ihre jahrelangen Erfahrungen in der Behandlung psychisch kranker Patienten. Die Autoren führen den Anfänger ohne Vorkenntnisse leicht verständlich in die Grundlagen der Psychiatrie ein und beschreiben die Diagnostik sowie pflegerische und ärztliche Aspekte der Therapie psychischer Erkrankungen.

Extra resources for Bildgebung in der Onkologie. Diagnostik und Bewertung – Das Wesentliche für das Konsil

Sample text

K leine Tumoren (≤ 1 cm) oder nekrotische Tumorareale, die nur noch einen ­schmalen Gewebesaum haben, können zu falsch-negativen Ergebnissen führen. • Z u falsch-positiven Ergebnissen kann es durch entzündliche Veränderungen wie ­Granulome oder Leberabszesse kommen. 4 32 4 Kolorektale Karzinome • D  as stark variable Anreicherungsmuster des normalen Darms ist manchmal schwer von einem Tumorrezidiv zu unterscheiden. Verdächtig ist eine fokale FDG-Anreicherung und bedarf der weiteren Abklärung.

Als Ursachen kommen sowohl maligne als auch benigne Veränderungen in Betracht, die nicht zwingend einen Bezug zum Darm oder zum Primärtumor haben müssen. 1 Klinik und Bildgebung 31 A A B B Abb. 1 Die sagittale T2-gewichtete hoch auflösende MRT (A) zeigt einen Tumor mittlerer Signalintensität (Pfeile), der sich offenbar auf die Rektumwand beschränkt. Die gestrichelte Diagonale entspricht der – senkrecht zum Tumor verlaufenden – Schnittebene des axialen MRT (B), das bestätigt, dass sich der T2Tumor (Pfeil) auf die hypointense Muscularis (Pfeilspitze) beschränkt.

Bei Patienten mit neu aufgetretenem Ikterus sollte routinemäßig eine Bildgebung erfolgen, die eine Untersuchung der Gallenblase einschließt. Ein Gallenblasenkarzinom kann sich als fokale oder diffuse Verdickung der Gallenblasenwand, als in­ traluminaler wandständiger Tumor oder als Gallenblasentumor mit Übergreifen auf die Leber manifestieren. Typischerweise finden sich Gallensteine. Es kann eine Wandverkalkung („Porzellangallenblase“) vorliegen, die als Risikofaktor für ein Gallenblasenkarzinom zu werten ist.

Download PDF sample

Bildgebung in der Onkologie. Diagnostik und Bewertung – Das Wesentliche für das Konsil by H. Hricak, J. Husband, D.M. Panicek, Unter Mitarbeit von and D. Dinter (Auth.)


by Anthony
4.3

Rated 4.51 of 5 – based on 38 votes